Nicht gut genug!

Ich bin der Überzeugung, dass der Gedanke nicht gut genug zu sein, die Menschheit kollektiv ins Unglück stürzte. In meinem letzten Buch „Werte – Der Wandel sind wir“ beschreibe ich diese Idee sogar als den eigentlichen Sündenfall der Menschheit.

Diese ganz grundlegende Wahrheit bestätigt sich immer wieder in allen nur denkbaren Lebensbereichen.
Ich beobachte so viele Menschen wie sie sich auf Irrwegen verlaufen und Schatten jagen, weil sie einen angenommenen inneren Mangel im Außen befriedigen wollen. Und es ist dabei wirklich völlig egal, ob sie beruflichem Erfolg, Geld oder dem Traumpartner hinterherjagen. Sie treiben sich damit nur ins Unglück.
Mangel kann nur Mangel erschaffen. Die Haltung eines verzweifelten Bettlers kann kein blühendes Königreich erschaffen. Und damit wir uns hier richtig verstehen: Ich habe Bettler getroffen, die freie Könige waren und reiche Menschen, die verzweifelt und einsam in ihrem Reichtum saßen, bereit jeder Illusion zu folgen, die ihnen Glück versprach.

Wenn der Mangel aber eine Lüge ist, jeden Tag milliardenfach wiederholt, dann ist diese so laut geworden, dass die Wahrheit so leise dagegen erscheint.
Ändere das, nur du für dich. Wenn die Idee des Mangels dich zum Bettler macht, dann werde zum König. Jetzt, ab diesem Tag! Nimm einfach einmal die gegenteilige Idee an, dass du so wie du bist vom Leben gewollt bist, einfach weil du sonst ja nicht existieren würdest. Setz dich auf deinen Thron und betrachte dein Leben.
So vieles ist so gut. Du lebst. Du atmest. Du hast zu Essen, Kleidung, Wasser. Du kannst Lesen und verfügst über Freizeit. Du verfügst über persönliche Talente und liebenswerte Eigenschaften. Du bist ein König/eine Königin.
Und dieser bestimmst was in seinem Leben wichtig ist. Nicht dein Chef, dein Nachbar, ein TV-Spot und nicht einmal dein Partner, deine Eltern oder Kinder. In deinem Leben bist du der Boss.

Alles ist gut. Und wenn es nicht gut ist, dann bleibst du dennoch auf deinem Thron. Könige haben Furunkel am Hintern und Königinnen Hängebrüste. Sie sind dennoch der Lenker im Königreich ihres persönlichen Lebens.
Diese scheinbar winzig kleine Änderung der Sicht besitzt die Kraft dein komplettes Leben zu verändern.

20160206_095526

http://soulutions.one/

Please like & share:

Dankbarkeit

Dankbarkeit scheint ein altmodisches Wort zu sein. Vor allem jedoch scheint das damit verbundene Gefühl sehr aus der Mode gekommen zu sein.
Wir versuchen alle noch mehr zu erlangen: Ein noch ausgefalleneres Urlaubsziel, das noch schönere Haus, die modernere Einrichtung.
Dabei verlieren wir völlig aus den Augen, was wir bereits besitzen. Dankbarkeit ist eng mit dem Gefühl von Wertschätzung verbunden, mit der Fähigkeit Schönes und Gutes anzuerkennen. Es bedeutet dieses zu sehen und seiner Freude über das Erreichte und Vorhandene Ausdruck zu verleihen.
Dankbarkeit kann ganz groß daherkommen, wenn wir voller Überwältigung unser Kind nach der Geburt gesund in den Armen halten oder aber auch ganz leise, alltäglich, z. B. wenn wir genießerisch den Duft einer Tasse Kaffees einatmen. Dankbarkeit geht mit der Fähigkeit zu genießen einher und dafür fehlt uns bei unserer Jagd nach immer mehr oft die Zeit.

Dankbarkeit ist in meinem Leben ein ganz großer Schlüssel. Es gab (und gibt) vieles was ich nicht habe: an Fähigkeiten, Lebensumständen und Besitztümern. Dennoch führe ich ein unendlich reiches Leben. Weil ich die Dankbarkeit eines Tages entdeckte. Nicht die anerzogene, falsche, die man uns als Kinder antrainierte. „Jetzt bedanke dich brav bei Tante Berta!“. Diese aufgezwungene Demut ist unecht und ein Gräuel, der uns von echter Dankbarkeit sogar fernhält. Ich spreche hier über die echte, tief empfundene Freunde, an dem was dieser Moment darbietet.
Daran wie eine Tasse Tee, die eine Freundin reicht, der Schlüssel zum Paradies sein kann. Ich habe diesen, nachdem ich ihn erkannte, nie wieder aus den Händen gelegt. An manchen Tagen bin ich gestresst, dann mache ich zu wenig Gebrauch von diesem Schlüssel, weil mir vor lauter Tun die Zeit fürs Wahrnehmen und Spüren fehlt. Aber das passiert zum Glück immer seltener. An den meisten Tagen finde ich dutzende Gelegenheiten zur Dankbarkeit.

In genau diesem Moment bin ich dankbar, dass ich eine warme Wohnung habe, denn draußen tobt ein kalter Sturm. Ich bin dankbar, dass ich Essen, Kleidung und Strom habe. Ich habe einen kleinen, aber wundervollen Freundeskreis, der mich inspiriert und ermutigt. Ich kenne sehr viele interessante und warmherzige Menschen. Ich habe Zeit mich meiner Leidenschaft, dem Schreiben, zu widmen. Ich freue mich auf die Tasse Tee, die ich genießen werde, wenn ich diesen Blogartikel ins Internet (noch so eine tolle Errungenschaft) eingestellt habe. Ich könnte zwar stundenlang weitererzählen, aber in diesem Artikel geht es ja gar nicht wirklich um mich. Ich schreibe diese Zeilen für dich, der du das liest. Ich überreiche dir diesen Schlüssel zu kleinen Glücksinseln im Alltag. Wie sehen die deinen aus? Mich interessiert, was du mit dem Wort Dankbarkeit verbindest. Ich würde dich gerne inspirieren, zu spüren und mitzuteilen, wofür du Dankbarkeit empfindest.
Ich werde dir dankbar lauschen….

m0l5j8lqnzo-david-mao

Bildquelle: unsplash/David-Mao

Please like & share:

Frohes Weihnachtsfest

Ich habe keine Ahnung woran es liegt, aber mir ist dieses Jahr so gar nicht weihnachtlich zumute. Vielleicht liegt´s am sonnig-warmen Wetter hier in Freiburg, wo bei frühlingshaften 16 Grad die Vögel zwitschernd durch die Bäume toben und eine verirrte kleine Biene an meinen Christrosen naschte. Das verwirrt die eigene Vorstellungswelt.
Ich frage mich, wie es „down under“, auf der Südhalbkugel wohl mit dem Weihnachtsfeeling bestellt sein mag, wenn Sonnencreme und Sandstrand die Schneemänner ersetzen. Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier und in seinen Stimmungen von der Umgebung abhängig.
Vielleicht handelt es sich aber auch um einen Anpassungsprozess, schließlich habe ich schon immer propagiert, dass das ganze Jahr Weihnachten sein sollte, weil ich Großzügigkeit, Freude und Herzenswärme für Grundqualitäten des Lebens halte. Wenn man diese täglich lebt, fällt Weihnachten gar nicht mehr so sehr aus dem Rahmen. Schöne Augenblicke sind sowieso das wertvollste Geschenk, das wir uns und anderen machen können.
Ich hoffe Ihr habt von diesen wertvollen Momenten jede Menge in Eurem Leben und genießt die Weihnachtsfeiertage für eine besinnlich-schöne Auszeit vom Alltag. Seid friedlich und fröhlich und genießt die Zeit mit Euren Lieben. Frohe Weihnachten für alle.

Weihnachtskugel internat.

Please like & share:

Anja als Glückspilz – kulinarisch verwöhnt ins Wochenende

Mein rechter Ellbogen zickt seit gestern herum. Keine Ahnung, wieso er das macht, aber gemeinsam mit den für Freiburg angekündigten 34 Grad empfand ich das als deutliche Aufforderung meines Körpers, früh ins Wochenende zu starten. Und da kochen unter diesen Umständen viel zu schmerzhaft und anstrengend gewesen wäre, habe ich einen Gutschein eingelöst, den ich vor Kurzem bei einem neuen Internetportal meines Stadtteils, dem http://rieselfeld.biz/, gewonnen habe. Wenn Ihr auf den Link geht, seht Ihr mich unter „Die Gewinner der Verlosung vom 09.05.2015“. Die sympathische Dame an meiner Seite ist die Chefin vom „Piazza Italia“, bei der Übergabe des Gutscheins, den ich gewonnen hatte.

Dass ich ausgerechnet einen Gutschein für ihr Lokal gewonnen hatte, freute mich besonders, da ich bereits zuvor in den Genuss ihrer leckeren Küche gekommen war. Das „Piazza Italia“ ist nur einen Block von mir entfernt und ich liebe sowohl Pasta als auch italienisches Eis. Grund dafür dürfte sein, dass meine Mutter eine sehr gute Köchin ist und einige Jahre in Italien gelebt hatte. Zusätzlich hatte ich früher eine sizilianische Schulfreundin. Insofern bin ich ein bisschen anspruchsvoll auf diesem Gebiet.

Ich suchte mir also einen gemütlichen Schattenplatz und die immer gut gelaunte Chefin vom „Piazza Italia“ brachte mir einen leckeren Vorspeisenteller und später sogar noch Pizzabrot, das sie gerade frisch für sich selbst gebacken hatte. Ich fühlte mich nach allen Regeln der Kochkunst verwöhnt und startete strahlend und zufrieden in mein Wochenende. Ich wünsche Euch allen ebenfalls einen tollen Start ins Wochenende, lasst es Euch gut gehen und genießt die schönen Sommertage.

CAM00351

 

Please like & share: